Nacht der 1000 Lichter 2018

Nacht der 1000 Lichter 2018, Seeg

tempus: 24. November 2018       locus: Seeg
Die Römisch deutsche Ritterschaft begeisterte auf der Nacht der 1000 Lichter in Seeg mit einer humorigen Waffenschau, einer heißen Feuershow und einem unterhaltsamen Theaterstück...

Waffenschau

Gefährliche Waffen in Händen harter Männer unterhaltsam erklärt von unserem Erklärbär Theo.
Ob Schild, Streitaxt oder Schwert, so humorvoll ging es im Mittelalter sicher nicht zu. Dafür aber bei uns - Geschichtsunterricht live sozusagen! Was am Ende gekonnt aussehen soll, muss allerdings oft mühsam antrainiert werden. Insbesondere den Umgang mit den historischen Waffen trainieren wir regelmäßig in einem speziellen Schaukampftrainig.

Feuershow

Heiß - heißer - am heißesten...
Wer sich das traut, ist wirklich hot. Und Ihr seht - egal ob Weiblein oder Männlein, jung oder schon etwas länger jung - jedes unserer Mitglieder kann sich bei uns kleine und größere Kunststücke antrainieren und vorführen. Mit Feuerpois, Feuerstäben und brennenden Hulahoops ist die Auswahl an feurigem Spielzeug groß. Um anfängliche Brandblasen zu vermeiden, üben unsere Einsteiger mit nur warmen LED-Gerätschaften. Sieht popig aus und macht ebenfalls viel Spaß!

Theater

Theater - Theater - der Vorhang geht auf...
Auch wenn es in Seeg keinen Vorhang gab, sondern die Nacht der 1000 Lichter eine Open-Air-Vorführung war, durfte eines nicht fehlen: das jährliche - fast schon legendäre - Theaterstück.
Ein Stück wahre Lebensgeschichte aus dem harten Alltag eines Ritters, der sich im täglichen Kampf ums Überleben gegen Feinde und mit Frauen beweisen muss...

Darsteller

Die Nacht der Lichter in Seeg wurde 2018 gestaltet von:


Theo, dem Erklärbär
Ela, Vorstand und Feuerschwert
Mark, alias Wilhelm von Freyberg
Stefan, Ritter des rosa Tutu
Tobias, Vernichter des bösen Honigweins
Bibi, beherrscht das Feuer besser als die Drachen selbst
Elena, Burgfräulein und Zauberin der Pois
Nico, Mann des Feuers, Burgbeschaller und -beleuchter

img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
img
zurück